Billardtisch Beratung Teil 4 – Abdeckplatte Ja oder Nein?

Billardtisch-Adbeckplatte

Wir sind beim vierten Teil unserer Serie angelangt. Heute geht es um das Thema Abdeckplatten. Brauchen Sie eine Abdeckplatte oder nicht? Welche Vor- bzw. Nachteile bringen Abdeckplatten? Mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Zweck einer Abdeckplatte:

Abdeckplatten dienen in erster Linie dazu, den Billardtisch auch als normalen Ess- oder Wohntisch nutzen zu können. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Billardtischen, zu denen es eine

passende Abdeckplatte gibt.
Die Abdeckplatten sind meistens zweiteilig (leichteres Handling) und werden einfach auf den Billardtisch aufgelegt.

Billardtisch-Adbeckplatte

Abstrebungen auf der Unterseite vehindern das Verschieben auf dem Billardtisch.

Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil liegt darin, dass das Billardtuch vor Beschädigungen und Verunreinigungen geschützt ist, sobald die Abdeckplatte aufliegt. Und schließlich finden es viele Menschen optisch ansprechender, wenn man nicht direkt auf das Billardspielfeld schauen kann, wenn der Billardtisch mal nicht bespielt wird.

Kosten einer Abdeckplatte:

Allerdings erhöhen Abdeckplatten natürlich auch die Anschaffungskosten des Billardtisches. Je nach Modell, Größe und Materialart kostet eine Abdeckplatte zwischen 100 und 500 €.

Sie müssen aber nicht unbedingt auf die angebotenen Abdeckplatten der Händler zurückgreifen. Evtl. kann Ihr Tischler vor Ort Ihnen eine Abdeckplatte auch günstiger anfertigen. Eine Anfrage kann sich hier vor allem bei den teureren Abdeckplatten bezahlt machen.

Fazit:

Wenn Sie sich einen Billardtisch anschaffen, denken Sie auch über eine Abdeckplatte nach. Auch wenn der Billardtisch nicht als normaler Tisch genutzt werden soll, kann eine Abdeckplatte durchaus Sinn machen.

Teile diesen Beitrag
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *